Hacheschmiede_Header04-e1456072397938.jpg

Ein Ostfriese in Nordhessen

Geboren wurde ich 1981 in Emden, habe dort auch die Schule besucht und 1998 mit dem erweiterten Realschulabschluß abgeschlossen. In der Schule habe ich 2 Praktika als Ofensetzer absolviert, da dies meine ursprüngliche Berufsvorstellung war, bin dann aber ins BGJ Metall gewechselt. Während meiner Schulzeit ist das Interesse am Schmieden und auch eben meiner Schmiede gewachsen. 1999 fing ich dann meine Lehre bei der OMAG an und absolvierte diese als Kreisbester meines Jahrganges (2003). Der OMAG ist zu verdanken das ich eine recht vielseitige und facettenreiche Bildung im Thema „Metall und Metallbearbeitung“ bekommen habe.

In diesem Jahr wechselte ich dann in eine Zweigstelle des Betriebes. Dies führte meine Wege nach Bremen. Dort arbeitete ich ca. ein Jahr, bis das Mutterunternehmen in die Insolvenz fiel, was mich wiederum in die LatraG geführt hat (eine Transvergesellschaft).

Von hier aus suchte ich nun nach einer evtl. beruflichen Neuorientierung und absolvierte meinen WIG Schweißschein. Ich absolvierte ein Praktika in einem Edelstahlverarbeitenden Unternehmen.

Die ehemalige Zweigstelle hat sich währendessen wieder selbstständig gemacht. Dort habe ich  wieder meine Arbeit aufgenommen als MFA (Mädchen für alles 😉 . In diesem Fall hieß es, Maschinenbau (für die Betonindustrie), Behälterbau, Ablauforganisation, Personalführung, Schweißen, Brennen, Fügen etc. und eben auch Auslandsmontagen. (UAE, Saudi Arabien, Italien, Tschechische Republik, Polen…)

Hier kommt nun meine Frau ins Spiel durch die ich dann nach Korbach gezogen bin und meine Stelle in Bremen gekündigt habe.
Nach einem kurzen, aber für mich ärgerlichen Intermetzo bei der Firma Thobias Schneider (Zimmereimaschinenbau / Maschinenbau) in Korbach war ich erst einmal arbeitssuchend.

Nun führte mich mein Weg nach Fritzlar zu der Firma Hengstenberg. Eine abwechslungsreiche Arbeit an den Maschinen die das Warten, Justieren, Reparieren, Montieren und Modifizieren der komplexen Anlagen zur Nahrungsmittelherstellung beinhaltet. Auch Neuanfertigungen von zerstörten Maschinenteilen war hier an der Tagesordnung.  Eine Arbeit die anspruchsvoll ist, und mir Spaß gemacht hat.

Ende 2010 habe ich nun die Stelle bei Hengstenberg aufgeben, da unter dem stark flexibelen Arbeitszeiten ich, meine Familie und die Schmiede stark gelitten haben.

Meine neue Arbeitsstätte war die Firma „Karosseriebau Kamm“ in Goddelsheim. Hier werden Karosserien für diverse Maschinen entwickelt und hergestellt in Einzel- wie auch Kleinserien. Mein Aufgabengebiet war das Formen von Rohrprofilen in Freiformverfahren, das Zusägen und anbringen von Bohrungen in den Maschinenteilen, wie auch Materialbeschaffung und Verwaltung.

Anfang Oktober habe ich die Stelle gewechselt und bin nun bei der Firma „Big Drum Engineering“ angestellt. Hier werden Maschinen für die Abfüllung von Eiscreme in Tüten oder anderen Behältnissen hergestellt. Ein, für mein Empfinden, sehr schönes Endprodukt kommt hier heraus.. Eis!

Mitte April 2014 bin ich zur Firma „Bloch und Schreiber“ in Ober- Ense gewechselt. Sondermaschinenbau und generell Sonderanfertigungen sind hier das Aufgabengebiet. Hier konnte ich meine Fertigkeiten im Zerspanen wieder Auffrischen und weiter ausbauen. Eigenständig habe ich mir das Programmieren der CNC Maschine angeeignet und meine MAG- Fähigkeiten weiter ausgebaut.

Anfang April 2017 wechselte ich meine Anstellung zur Firma Peikko Deutschland. Hier werden Verbindungselemente für den Fertigbetonbau auf hohem Niveau gefertigt. Als Schweißer eingestellt bin ich nun in die Instandsetzung versetzt, in einem Bereich den ich sehr mag und der mich herausvordert. Anfertigen von Sonderkonstruktionen für die Produktion, wie auch die Instandhaltung und setzung der Maschinen ist abwechsungsreich und interessant. Weiterhin ist es die erste Anstellung wo ich selber als Ausbilter tätig sein darf.

Folgende berufliche Fortbildungen habe ich absolviert:

WIG Schweißschein Werkstückdicke(mm)  t3,5 Außendurchmesser (mm) D144 Schweißposition H-L045

24.05.2007 AEVO (Teil 4 der Meisterprüfung) bestanden also: Ausbilder

02.07.2007 Technischer Fachwirt (Teil 3 der Meisterprüfung) bestanden also: Technischer Fachwirt