Es gibt wieder was Neues im reichen Maschinenfundus der Hacheschmiede.

Die seelenlose Drechselbank von Elektra Beckum (die für Kleinigkeiten super ist) wurde gegen eine ältere, aber rüstige Dame ausgetauscht.

Von den Gubischwerken aus Liegnitz stammt Sie und ist vermutlich um 100 Jahre alt und gewichtig. Mit einem möglichen Durchmesser von 80cm, einem massiven Kreuztisch und Ihren guten 700 kg ist diese Maschine schon eine eigene Hausnummer.

Für sie habe ich mich entschieden da sie einfach hübsch und solide ist. Maschinengewicht ist eben nur durch eins zu ersetzen.. mehr Maschinengewicht.  Nach ein paar Streicheleinheiten und Pflege ist die Gute wieder am Arbeiten.

Neuzugang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.