Rossschinder waren Infanteriewaffen mit denen diese sich gegen Kavallerieangriffe wehrte. Mit den Reishaken kam der Reiter schnell vom hohen Ross, wenn man dies nicht vorher durch die Stoßklinge zu Fall gebracht hatte.

spätmittelalterlicher Rossschinder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.